Die von ihm gegründete Kunstrichtung „Pipiismus“ bezeichnet der Medienkünstler Ali Gharib als „ein rhizomatisches Geflecht aus absurder Überspitzung in alle Richtungen“. Ähnlich dem Dadaismus (1917-23) lässt sich der Pipiismus inhaltlich nicht definieren und versteht sich als eine Haltung und fügt sich somit in eine Tradition der unkonventionellen Kunstrichtungen wie beispielsweise der Beat-Generation oder dem Fluxus.

Mehr: www.hfg-karlsruhe.de/projekte-der-absolventenausstellung-2018/pipiismus

aspect-ratio 10x9

© Ali Gharib

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen