Am Freitag, den 11.01. luden Studierende der HfG Karlsruhe im Namen der NoFoundry.xyz, einer studentischen Plattform für den Austausch von Schriftarten, zum Typographie-Marathon in die Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe ein. Im Mittelpunkt des Marathons unter dem Motto „Saturday Type Fever“ stand der gegenseitige Austausch von Studierenden, ProfessorInnen und DesignerInnen aus ganz Europa. Die studentische Plattform NoFoundry.xyz unter der Leitung der Professoren für Kommunikationsdesign Michael Kryenbühl und Ivan Weiss wurde für den Austausch von Schriftarten gegründet und steht neben vielen anderen Initiativen für das rege studentische Engagement an aber auch außerhalb der HfG Karlsruhe.

Von Freitagabend bis Samstagnacht versammelten sich über 80 SchriftgestalterInnen aus Deutschland, Belgien, Estland, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz in den Lichthöfen der Hochschule, um für dreißig Stunden Schriften fertigzustellen und neue Schriftideen umzusetzen.

Der Marathon startete freitags um 18 Uhr mit verschiedenen Workshops, die von Studierenden der HfG organisiert und umgesetzt wurden. Dieser inhaltliche Input bildete den Einstieg in das Arbeiten mit Typografie. Auch zwischen den Arbeitssessions lieferten Grafik- und TypedesignerInnen mit Vorträgen und Workshops immer wieder Einblicke in ihre Arbeiten und die Anwendung von Schriften in der Praxis.
Am Samstag um 23 Uhr wurden dann alle Ergebnisse der vergangenen dreißig Stunden präsentiert. Die Studierenden haben in dieser Zeit zahlreiche Schriften entwickelt, aber auch die Möglichkeit genutzt, Ideen untereinander auszutauschen. Carlotte Viglino aus Genf in der Schweiz berichtet: „Ich wollte mich selbst herausfordern und sehen, was ich in dreißig Stunden entwickeln kann. Außerdem ist es eine sehr gute Gelegenheit, um andere Designer zu treffen und in einer ungewohnten Umgebung zu arbeiten.“
Alice aus Lugano in der Schweiz hatte zuvor noch keine Erfahrung in der Gestaltung von Schriften: „Ich wollte versuchen, eine Schrift zu erstellen; es war also meine erste Erfahrung im Typografie-Design und dafür war die Veranstaltung die beste Gelegenheit. Ich bin sehr froh, dass ich hierhergekommen bin.“

Der Typographie-Marathon wurde selbstverantwortlich von Studierenden der No-Foundry organisiert. Das Team wurde von den Professoren Michael Kryenbühl und Ivan Weiss betreut; es setzte sich aus Studierenden aller Fachbereiche und Semester zusammen und zeigt dadurch exemplarisch die besondere Interdisziplinarität und die Offenheit der Hochschulstrukturen an der HfG Karlsruhe.

Insgesamt rief die Veranstaltung bei allen Typografie-Enthusiasten große Begeisterung hervor. Piero Beldenbos aus Lyon in Frankreich fasst zusammen: „Die Organisation war großartig, die Gespräche und das Feedback waren wirklich inspirierend und die Arbeitsatmosphäre hat mir sehr gut gefallen.“

NoFoundry ist eine Plattform, die zusammen von Studierenden unter der Leitung von den Professoren Michael Kryenbühl und Ivan Weiss gegründet wurde. Konzepte der zeitgenössischen Schriftveröffentlichung werden hier diskutiert und Studierenden wird es ermöglicht, ihre Schriften zu präsentieren und anzubieten, Schriften von anderen Studierenden zu erhalten oder mit anderen DesignernInnen in Kontakt zu treten.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen