aspect-ratio 10x9

Foto: Werner Huthmacher (© Deutsches Auswandererhaus)

Auf Einladung nahm die HfG-Alumna Marleine Chedraoui am Kunst-am-Bau-Wettbewerb des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven teil und belegte mit ihrem überzeugenden Entwurf den zweiten Platz.

aspect-ratio 10x9 Marleine Chedraoui

Marleine Chedraoui

Marleine Chedraoui (geboren in Ehden, Libanon) studierte von 2007/08 bis 2012 Kunstwissenschaft und Medientheorie, Philosophie sowie Ausstellungsdesign und kuratorische Praxis an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Ihre Arbeiten wurden in Einzelausstellungen u.a. im Institut Français de Stuttgart (2023); Cité internationale des arts, Paris (2022); theartape, Karlsruhe, (2021); IKOB - Museum für zeitgenössische Kunst, Eupen, Belgien (2018) sowie in Gruppenausstellungen u.a. im Beaux-Arts de Paris, (2023); Badischer Kunstverein (2018), Kunstverein Gera e.V. (2015) und im Kreuzberg Pavillon Berlin (2013) gezeigt. Im Jahr 2022 hielt sich Marleine Chedraoui im Rahmen eines sechsmonatigen Stipendiums an der Cité internationale des arts, Paris auf. In 2023 wurde sie mit ihrer Arbeit Tempus [Text] für den Prix Bob Calle 2023 vorgeschlagen.

Tempus [Text] ist eine Edition zu Marleine Chedraouis Werk Tempus, 2021-2022. Über einen Zeitraum von 120 Tagen erstellte Chedraoui täglich eine Sammlung von Texten aus Artikelüberschriften. Bei den Artikeln handelt es sich um solche, die von einem Internet-Provider beim Öffnen eines neuen Tabs im Browser vorgeschlagen werden. Aus den gesammelten Texten eines einzigen Tages entwickelte Chedraoui eine Ein-Satz-Collage. Alle 120 Ein-Satz-Collagen wurden zu einem Abreißblock gebunden. Der Abrissblock wird in einer Vitrine ausgestellt. Während der Laufzeit der Ausstellung reißt der Kurator jeweils ein Blatt vor dem Publikum ab, das dann gerahmt an die Wand des Ausstellungsraums gehängt wird.

aspect-ratio 10x9 Tempus Text

Tempus Text (© Marleine Chedraoui/VG-Bildkunst/2023)


Mehr zu Marleine Chedrauoui

Mehr zu den Arbeiten und Werken von Marleine Chedraoui finden Sie auf Ihrer Website oder Instagram Seite. Weitere Infos zum Thema Kunst am Bau finden Sie auf der Seite des Bundesverbandes.

Diesen Beitrag Teilen auf

Weitere Meldungen